NURSEM

NURSEM

So wichtig das Waschen und Desinfizieren der Hände auch ist, die Haut leidet mit der Zeit darunter. Und das bekam auch die britische Krankenschwester Antonia Philp schnell zu spüren. Allein an einem normalen Arbeitstag muss sie sich mindestens 55 Mal die Hände waschen, was die Haut schon nach kürzester Zeit angriff, trocken und rissig machte. Inzwischen kann das wohl jeder von uns nachvollziehen.
Um die Suche nach der idealen Handcreme abzukürzen, gründete Antonia zusammen mit ihrem Mann Jonny die Brand Nursem und entwickelte zusammen mit anderen Krankenschwestern, Laboren und Newcastle Science City eine spezielle Pflegeformel für gestresste Hände. Das Ergebnis: Manuka-Honig und Weißweidenextrakt lindern Entzündungen. Allantoin und Pro-Vitamin B5 durchfeuchten die Haut uns versorgen sie mit Nährstoffen. Glycerin hilft, die Hautschutzbarriere wiederherzustellen und die Feuchtigkeit in der Haut zu speichern. Um Irritationen zu vermeiden wird bei der Formulierung auf Parabene, Vaseline, Mineralöl und Silikone verzichtet.

Und weil caring auch sharing sein kann: Für jedes verkaufte Produkt erhält eine Krankenschwester oder Hebamme einen Monat lang kostenlos Pflege von Nursem.

Caring Hand Cream von Nursem
„Caring Hand Cream“ von Nursem, 300 ml um 24 Euro
Foto: PR